• Herzlich Willkommen
  • Herzlich Willkommen
  • Zelter 2022
01
Dez
21.11. - 18.12.22

09
Dez
Bad Nauheim, Trinkkuranlage
17.30 Uhr

17
Dez
Frohsinnsaal

07
Mai
Bad Nauheim
Stichwahl 2 Wochen später

15.07.2022 – Chöre singen am 24. Juli in der Trinkkuranlage

Der Hausberg-Wettertal-Sängerbund (HWS) präsentiert zusammen mit der Musikschule Bad Nauheim im Rahmen der Neuen Kurkonzerte am Sonntag, 24. Juli, Chöre mit unterschiedlichem musikalischem Hintergrund.

20220724 Wetterauer ChortageNach zwei Jahren Pause und in etwas kleinerer Aufmachung möchte der HWS Werbung für den Chorgesang ganz allgemein, und die auftretenden Chöre Werbung für sich machen. Dazu hat der Sängerbund über die eigenen Grenzen hinaus Gäste eingeladen, die eben für die Musikgattung Chorgesang werben möchten: Männer-, Frauen- und gemischte Chöre. Vom Volkslied bis hin zu geistlichen Werken von Jazz bis Pop werden nahezu alle musikalischen Vorlieben bedient.

Beginn ist am Sonntag, 24. Juli, um 14.00 Uhr. Die teilnehmenden Chöre sind die Jazzy Weather, ein Pop Chor aus Friedberg, gefolgt von dem MGV Liederkranz Cleeberg, einem Spitzenchor seiner Klasse. Der Gesangverein Frohsinn aus Nieder-Mörlen feiert in diesem Jahr seinen einhundertsten Geburtstag und macht auch auf der Bühne der Trinkkuranlage seine Aufwartung. Neu und mit der längsten Anreise kommen Sing & Act aus Haiger in die Kurstadt. Ebenso wird der Chor Intermezzo aus Nieder-Mörlen die Gäste auf das Beste unterhalten. Der Männerchor Eintracht Rödgen wird klassische Männerchorliteratur vortragen. Den Abschluss bildet die Chorgemeinschaft HinGehört mit Rock, Pop und Evergreens.

Der Eintritt für die Wetterauer Chortage ist frei, jedoch hat sich der Vorstand des HWS entschieden, für den Kreis-Chorverband Ahrweiler und dessen angegliederten Chören während der Veranstaltung Spenden zu sammeln. Darüber hinaus werden Kaffee und Kuchen aus Spenden angeboten. Denn die Hochwasserkatastrophe hat neben dem Verlust von Menschenleben, dem Verlust von privatem Eigentum auch die im Ahrtal ansässigen Vereine stark getroffen. "Eine Sängerfamilie unterstützt sich", so die Vorsitzende des HWS 1861, Heike Leander. "Wir haben 2015 auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskriese ein Benefizkonzert veranstaltet, wir haben im vergangenen Jahr unsere Vereine finanziell unterstützt – weil vom Wetteraukreis die Unterstützung komplett fehlte und noch immer fehlt", so Leander. "Und nun helfen wir innerhalb der Sängerfamilie im Ahrtal mit einer, wie wir hoffen, anständigen Summe."

Quelle: Pressemitteilung HWS